Simpson Protocol

Hypnose ohne Worte

Das Simpson Protocol wurde von der Kanadierin Ines Simpson entwickelt und macht aktuell weltweit Furore.

Im Nov. 2017 habe ich beim einzigen Anbieter im deutschsprachigen Raum - Stin-Niels Musche (Hamburg) - die Ausbildung gemacht und bin jetzt eine der wenigen Simpson Protocol Anwender/innen in Österreich.

 

Im April 2020 habe ich die Erweiterung - Simpson Protokoll Advanced - inkl. Health-Programm, Chakren-Hypnose und Stellvertreter-Hypnose gemacht. Da sich das Standard Programm ständig weiter entwickelt, bin ich auch da auf dem Letztstand.

 


 

 

 

Dein Unterbewusstsein und dein Überbewusstsein arbeiten Hand in Hand und zeigen dir den Weg zu deiner Lösung!

Das Simpson Protocol ist eine besondere Form der Tiefenhypnose. Du sprichst nicht mit dem Hypnotiseur und dem Hypnotiseur ist es völlig unwichtig ob er dein Problem kennt oder nicht. Es gibt auch keine herkömmlichen Suggestionen, sondern der Hypnotiseur stellt deinem Überbewusstsein auf verschiedenen Ebenen deines Seins Fragen, auf die du mit Fingerzeichen (idemotorischen Signalen), die du nicht bewusst steuerst, antwortest. Der Hypnotiseur begleitet dich durch einen offenen aber strukturierten Prozess, in dem deine Selbstheilungskräfte aktiviert werden. Obwohl du in einer sehr tiefen Trance bist, nimmst du alles wahr und kannst dich auch nachher an alles erinnern.

Das Simpson Protocol ist eine Hypnose Technik mit der weit höhere und schnellere Erfolge als mit der konventionellen Hypnose erzielt werden können.

 

Dauer einer Sitzung:       60 - 120 Minuten 

Vorbereitung auf Eine Sitzung

Ines Simpson spricht hier unter anderem ein Video zum Vorgespräch an.

Ich bevorzuge das persönliche Kennenlernen. Bei der Hypnose sollen Klient und Begleiter miteinander schwingen, sich gegenseitig vertrauen und offen sein. In einem persönlichen Gespräch, einem Erst-/Informationsgespräch, indem Sie mich alles Fragen können was Ihnen am Herzen liegt, können wir am besten feststellen ob die "Chemie" zwischen uns passt und ob wir miteinander arbeiten wollen.

Die Kosten für dieses Informationsgespräch werden Ihnen bei der nächsten Sitzung abgezogen.